kulturell

Theaterstück "Versommert"

"Versommert" - Das Grugabad erwacht aus dem Winterschlaf

 

Die Essener Choreographin und Kreativraum-Entdeckerin Jelina Ivanovic wagt ein ungewöhnliches Experiment und unsere Schülerinnen und Schüler sind mittendrin. Essens beliebtestes und größtes Freibad wird zur Theaterbühne und gibt Alt und Jung, Laien und Professionellen die Gelegenheit, ihren Traum von Sommer, Sonne und Freiheit auf die (Sprung-)Bretter, die die Welt bedeuten, zu bringen.
 

 

Hier geht es zum WDR-Beitrag des Theaterstücks "Versommert."
 

 

 

(TRU)

 

 

 

 

Musikalische Pause

Als neues Veranstaltungsformat bietet die 'Musikalische Pause' an jedem ersten Mittwoch im Monat die Möglichkeit, einen musikalischen Kurzvortrag zu genießen. Jede(r) ist dann zu Beginn der Mittagspause im großen Musiksaal (Raum 3.017) willkommen zuzuhören! Kulturerleben und Kulturmachen gehören am Berufskolleg im Bildungspark zum festen Bestandteil des Schullebens. Wer selbst gerne etwas vortragen möchte, wende sich einfach an die MusiklehrerInnen. Von Bach über Bowie und Bieber bis zum ‚Unerhörten', ob mit einem Instrument oder mit der Stimme, ob allein oder mit mehreren: auch ausgefallene Ideen sind willkommen.

 

All the world’s a stage – Englischsprachiges Theater am BIB

Shakespeare am Berufskolleg? Die erste Reaktion ist wahrscheinlich eher Unverständnis – aber sind es nicht gerade die altbekannten Themen wie Liebe und Eifersucht, der Kampf um Macht und die zeitlose Komik, die Shakespeare für das Lernen unserer Schüler interessant machen?

Seit dem Schuljahr 2013/14 präsentiert das White Horse Theatre in der Aula des BIB regelmäßig Stücke mit unterschiedlichen Sprachniveaus auf Englisch. Professionelle muttersprachliche Jungschauspieler unterhalten die Schülerinnen und Schüler mit einem Repertoire vom Shakespeare-Klassiker bis hin zu Stücken mit klarem Bezug zur Lebenswelt der Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Gleichzeitig bieten sie ein authentisches Sprachmodell und ein besonderes Live-Erlebnis, das eine willkommene Abwechslung zum Schulalltag bietet.

Berührungsängste mit vermeintlich schwerer kultureller Kost werden durch die Vor- und Nachbereitung im Unterricht abgebaut. Die Erfahrung hat gezeigt, dass selbst (oder gerade) Schülerinnen und Schüler, die nur schwache Leistungen im Englischunterricht zeigen und auch wenig Selbstvertrauen in ihre eigenen Fähigkeiten aufweisen, von dem Angebot profitieren. Durch die Einbindung des Englischen in einen visuellen Kontext, die das Verständnis des Handlungsablaufs enorm erleichtert, erfährt diese Zielgruppe besonders große Erfolgserlebnisse.

 

Die Themen der Stücke knüpfen mit sozialer, gesellschaftlicher und politischer Relevanz an die vorgegeben Inhalte an und sind in die didaktischen Jahresplanungen der FOGS (Anlage C) und den AHR-Bildungsgängen (Anlage D) eingebunden. Viel wichtiger als die Anbindung an das unterrichtliche Geschehen erscheint aber die Erfahrung, dass auch außerhalb des Klassenraums Englischkenntnisse nützlich sind.

Folgende Stücke wurden bisher bzw. werden in diesem Schuljahr auf die Bühne gebracht:

 

  • 2017/18 Two Gentlemen (by W. Shakespeare)
  • 2015/16 The Comedy of Errors (by W. Shakespeare) und Drinking for Dummies (ein Stück zum Thema Alkoholmissbrauch)
  • 2014/15 A Slap in the Face (ein Stück zum Thema Gewalt) und Teechers (by John Godber)
  • 2013/14 Sticks and Stones (ein Stück zum Thema Mobbing) und Romeo and Juliet (by W. Shakespeare)