Infos zur Anmeldungen für das Schuljahr 2020/21

Hier finden Sie das benötigte Anmeldeformular


Reguläre Anmeldeberatungszeiten


Es finden ganzjährig Anmeldeberatungen jeden Mittwoch von 14:00 – 15:00 statt (außer in den Schulferien) Bitte bringen Sie die folgenden Unterlagen mit:

  • Lichtbild
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Letztes Zeugnis in Kopie
  • Ausgefüllter Ausdruck des Anmeldeformulars

Vor einer Anmeldung am Berufskolleg im Bildungspark ist eine Teilnahme an einem persönlichen Beratungsgespräch erforderlich.

Der offizielle Anmeldezeitraum beginnt nach Ausgabe der Halbjahreszeugnisse.


Berufsschulpflichtige Schülerinnen und Schüler, die noch einen Schulplatz an einem Essener Berufskolleg suchen, melden sich bitte unter Verwendung dieses Links an: ANMELDUNG


Wir Berufskollegs melden uns bei Ihnen bis zum 25.08.2020. Sie bekommen auf jeden Fall einen Schulplatz an einem Essener Berufskolleg.

Anmeldformular 2020-21

Die Kindertagesstätte der Zukunft - eine Vision?

Umweltbewusstsein, Nachhaltigkeit, gesunde Ernährung und Achtsamkeit sind Schlagworte unserer Zeit. Kinder, die mit diesen Konzepten aufwachsen, brauchen sie als junge Erwachsene nicht mehr zu erlernen. Für sie sind es normal gewordene Verhaltensweisen.

Das Konzept der Kindertagesstätte der Zukunft KiTa Leuchtturm setzt an dieser Stelle an. Es ist die Vision von Schüler*innen der Berufsfachschule für Kinderpflege, die im Rahmen eines Projektes eine Kindertagesstätte mit dem Schwerpunkt "Gesundheit" entwickelt haben. Eine KiTa, die durch ihr Raumkonzept gesunde Ernährung, reichlich Bewegung und gezielte Entspannung fördert. Eine KiTa, die Ausgleich schafft. Eine KiTa, die dem immer schneller werdenden Rhythmus des Lebens entgegenwirkt.

Diese inhaltliche Konzeption wird durch ein einzigartiges Raumkonzept widergespiegelt. Dem Anspruch folgend, eine nachhaltige KiTa zu konzipieren, ist ein wesentlicher Bestandteil die autarke Energiegewinnung durch Sonne und Windkraft. Regenwasser wird gesammelt und mit einer Wasseraufbereitungsanlage gereinigt. Gemüsebeete, Obstanbau und eine kleine Nutztierhaltung vermitteln den Kindern ein gesundes Bewusstsein für ihre Umwelt.

Warum mit derart wichtigen Konzepten also nicht dort beginnen, wo der größtmögliche Nutzen für Folgegenerationen entstehen kann, nämlich in der frühkindlichen pädagogischen Bildung?

Ein sensationelle Projektarbeit von Schüler*innen, die hoffentlich in ähnlicher Form eine reale Umsetzung findet.

Danke!

Projekttag „Mein Ausbildungsberuf"

Unter dem Motto „Hauptschulabschluss nach Klasse 9 - und dann?“ stellen Schüler*innen aus den Klassen der Anlage B (Berufsfachschule Sozialassistent*Innen, Berufsfachschule Kinderpfleger*innen, Berufsfachschule Gesundheit und Berufsfachschule Ernährung und Versorgung) ihren Bildungsgang vor. 

Der Projekttag dient insbesondere vor der Hauptanmeldephase dem anlagen- und bildungsgangübergreifenden Austausch zwischen den Schüler*innen beider Anlagen, um ihnen mögliche Anschlussmöglichkeiten aufzuzeigen und Ausbildungsberufe kennenzulernen.

 

Es ist uns eine Herzensgelegenheit, die Schüler*innen des BiB über die verschiedenen Möglichkeiten ihrer Bildungslaufbahn zu informieren, damit sie für sich die beste Wahl treffen können.

Danke allen teilnehmenden Schülerinnnen und Schülern der Berufsfachschule Gesundheit, der Berufsfachschule Ernährungs- und Versorgungsmanagement und der AV-Klassen sowie an Frau Ruiz-Cia und Frau Lenhart für das Engagement.

Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule Gesundheit und Berufsfachschule sowie der AV-Klassen.

Fußball am BiB

BiB-United

ist der Teamname der Schulmannschaft. Das besteht aus Schüler*innen aus den Klassen der Berufsfachschule des Soialwesens sowie der Fachoberschule für Gesundheit und Soziales und dem beruflichen Gymnasium Gesundheit und Soziales.

Bei den Essener Stadtmeisterschaften der Mädchen setzte sich unsere Elf mit einem 2:1 gegen das Team des Gymnasiums Nord-Ost erfolgreich durch. Trotz ausgeglichener Verhältnisse und Spielantielen, ging die zweite Partie gegen das Don-Bosco-Gymnasium mit 1:2 aus.

Die Torschützinnen waren Sila Conaz und Lea Krämer sowie Chantal Schwarze, mit einem verwandelten Elfmeter. Verdienter Sieger des Vorrundenturniers wurde jedoch die Mannschaft der Frida-Levy-Gesamtschule, die alle Spiele für sich entscheiden konnte. 


"Schüler gegen Lehrer"

Ein Fußballturnier mit Mannschaften der Berufsfachschule des Soialwesens (BFSA181 und 182) und einer Lehrer*innen Mannschaft, darum ging es am 11.07.2019 in der Sporthalle des Berufskollegs im Bildungspark. Neben Ruhm und Ehre kämpften die Mannschaften um begehrte Urkunden.

Das Team BFSA181 traf in Spiel eins auf das Team der BFSA182 und endete 4:0 aus Sicht der BFSA182. Anschließend setzten sich die Lehrer*innen gegen die BFSA182 mit 2:1 durch. Im abschließenden Spiel konnte der Lehrkörper den Turniersieg mit einem 3:1 gegen die Mannschaft BFSA181 für sich entscheiden.

Nach 11 Toren konnte das Turnier ohne Schiedsrichter*innen, ohne Verwarnungen und ohne Verletzungen beendet werden.

Allein das macht das Turnier zu einem vollen Erfolg unter fairen Sportkamerad*innen.


Bravo!

BiB food hacks

Hacks sind Strategien. Sie sollen helfen ein Problem auf eine andere, ungewöhnliche Art und Weise zu lösen und damit die Arbeit erleichtern.

Hauswirtschafter*innen werden am BiB zu Profis ausgebildet. Besonders beim Kochen erleichtern Hacks die Arbeit ungemein, sie machen Spaß und sparen Zeit und Nerven.

In der Reihe BiB food hacks teilen die Schüler*innen aus dem Ernährungsbereich ihre besten Tricks mit uns.

Danke an die Klassen des Fachbereichs Ernährung und Hauswirtschaft und Herrn Bolz für die Begleitung.

Eine super Sache! Nachmachen ausdrücklich empfohlen! Danke und viel Spaß beim Ausprobieren.

Weitere Hacks folgen...

Projekt Bewegte Pausen

Lern- und Lebensraum Schule
Gestaltung des Schulaußengeländes

Aktive Pausen mit Bewegungsmöglichkeiten haben sich Schülervertreter*innen im Rahmen der letzten SV-Sitzung als Ausgleich zum sitzenden Schulalltag gewünscht.

Diesem Impuls folgt nun eine Initiative von Studierenden der Erzieherausbildung, indem sie den Lern- und Lebensraum Schule aus einer völlig neuen Perspektive entdecken. Unter den Schlagworten Spiel- und Bewegungsideen, Bewegte Schulkultur, Gute gesunde Schule, entwickeln Klassen der Fachschulen des Sozialwesens - Fachrichtung Sozialpädagogik - sowie des Beruflichen Gymnasiums für Erziehung und Soziales spannende Möglichkeiten, auf unserem Schulgelände aktiv zu werden.

Das von dem Sportlehrer, Herrn Zovko, begleitete Projekt soll zu „bewegten“ Pausen anregen und damit die Gesundheit der Schüler*innen fördern. Gleichzeitig sollen die Bewegungssituationen Räume der Kommunikation schaffen sowie für geistige Entspannung sorgen. Auch wechselnde Unterrichtsorte sind an dieser Stelle vorstellbar.

Aus den Ergebnissen der Planungs- und Versuchsphase soll ein tragfähiges Konzept entstehen, das der Schulkonferenz vorgelegt werden soll.

Eine tolle Idee - resultierend aus der Initiative von Schüler*innen und ein großartiges Beispiel für die Mitgestaltung des Schullebens.
An dieser Stelle ein Dankeschön an die verantwortlichen Schülervertreter*innen, die sich für die Interessen der Schülerinnen und Schüler des BiB im Rahmen eines demokratischen Prozesses einsetzten!

Schüler*innen des Beruflichen Gymnasiums für Erziehung und Soziales

Wir suchen Dich!

Übergangsmanagement Schule – Beruf

Berufsfachschule – Fachrichtung Gesundheit: Fachkräfte im Bereich Pflege und Gesundheit gesucht!

Ein guter Abschluss ist die Basis für einen Anschluss. Unter diesem Motto stellte sich die Nikolaus Groß GmbH den Schüler*innen der Berufsfachschule Gesundheit am Berufskolleg im Bildungspark vor - und sie kamen nicht mit leeren Händen.

Die Betreiberin von Altenwohn- und Pflegeheimen in Essen sucht nicht nur Pflegekräfte, sondern bietet freie Ausbildungsplätze an. Dabei stellt sie neue, europaweit geltende Ausbildungsänderungen vor: zur/zum Pflegefachfrau (-mann) in 2 Ausbildungsjahren, danach die Möglichkeit eines 3. Ausbildungsjahres zum/zur examinierten Kinderkrankenpfleger(in) oder zum/zur examinierten Altenpfleger(in). Die Ausbildungen leitet die Katholische Schule für Pflegeberufe Essen gGmbH mit Vergütungen von über 1.000 € bereits im ersten Ausbildungsjahr und Übernahmechancen.

Zusammenarbeit zwischen Schule und Beruf, wie wir sie am Berufskolleg im Bildungspark verstehen, konkret, verbindlich, zielführend und schülerorientiert.

Wir bedanken uns bei den leitenden Mitarbeitern für die spannenden Einblicke und bei Heike Lenhart für die Initiative in der Vorbereitung der Veranstaltung. Unseren Schüler*innen drücken wir die Daumen bei der Bewerbung.

Heike Lenhart (BiB); Dr. E. Rexhausen (Leitung Einrichtung); Fr. Grotenhoff (Pflegeschule KKS) Krystian Pichlak (Leitung Personal) v.l.n.r.

Sozialpädagogik trifft Theater

17 Studierende stellen mit Regisseurin kritisches Stück auf die Beine

Fachschule des Sozialwesens – Fachrichtung Sozialpädagogik: Mitwirkende aus drei Klassen füllen ein Wahlfach mit Leben und bringen ein Stück auf die Bühne, das sich mit den Themen Alkohol, Sexualität und Zerbrechlichkeit im Umfeld von Schule auseinandersetzt, frei nach Motiven des Romans "Testimony" von A. Shreve. Das Stück handelt von Scham und Schuld aus Sicht von Schüler*innen, Freunden, Eltern, Lehrer*innen und Polizei sowie der Erkenntnis, dass „danach“ nichts mehr ist, wie es einmal war.

Themen, welche Sozialpädagogik weder tabuisieren kann noch will. Vielmehr ermöglicht die Umsetzung des Theaterstücks, im Rahmen von projektorientiertem Lernen, den zukünftigen Erzieher*innen die aktive und kreative Auseinandersetzung mit jugendrelevanten Inhalten. Der Perspektivwechsel innerhalb des Stückes auf dieselben Geschehnisse schult Reflexionsfähigkeit, Wahrnehmung und Empathie.

Regisseurin Kathrin Sievers inszenierte das Stück "Wake me up when it’s all over", das am 02. Mai 2019 in der Weststadthalle Essen aufgeführt wurde. Die schulische Projektleitung lag bei Katharina Quint. Mittel stellte das Landesprogramm Kultur und Schule vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen zur Verfügung.

Vielen, vielen Dank an alle Mitwirkenden und Unterstützer!

Mike Bordwin:Benedikt Holtermann; Meg Bordwin: Mandy Habermehl; James Robles:Manon Vanjek; Silas Quinney:Katrin Broz; Robert Jones:Leon Goeritz; Noah Foster:Emily Priss; Sienna:Hanna Schürenberg; Noelle:Helena Böttcher; Laura:Lara Adam;Natalie:Vanessa Schnadhorst; Jenny:Heike Koch; Ellen:Tatjana Krampe; Michelle:Jacqueline Weyers; Geoff:Angelina Hausmann; Mrs. Grange: Tatjana Krampe; Anna:Lisa Roszyk; Estelle: Anika Rosnau; Colm:Catarina Ilardi; Chor: alle

Jung und Alt feiern den Frühling

Mit Girlanden, Luftballons, frischen Blumen und bunt bemalten Fenstern empfingen die Schüler*innen der BFSA181 Senioren aus unterschiedlichen Einrichtungen in ihrem Klassenraum. Aus dem Haus Gottesdank und dem Seniorenzentrum Bonifatius folgten die Bewohner*innen der Einladung der Klasse und dem Klassenleitungsteam (Frau Gerjets und Herrn Kalbe). Das generationsübergreifende Frühlingsfest der Sozialassistenten in Ausbildung ist im BiB seit Jahren etabliert.

Nach einer herzlichen Begrüßung wurde das Kuchenbuffet eröffnet. In fröhlicher und ausgelassener Atmosphäre ließen sich die Senioren mit Kaffee und Kuchen verwöhnen.  ,,Superlecker‘‘,  so kam das Gebäck bei den Gästen an. Insgesamt 17 Bewohner*innen folgten der Einladung der Klasse und kamen in unsere Schule nach Altenessen. Belohnt wurden sie zudem mit bester Unterhaltung. Die Schüler*innen präsentierten kleine Show Acts aus Gedichten, Liedern, Spielen und einer Komödie

Die Lernsituation Frühlingsfest bietet den Sozialassistenten bereits während ihrer Ausbildung die Chance, realistische berufliche Veranstaltungen und Aufgaben zu planen und durchzuführen. Eine ideale Vorbereitung auf ihre berufliche Tätigkeit nach Abschluss der schulischen Ausbildung. Die Veranstaltung erwies sich als voller Erfolg und die Senioren freuen sich schon auf weitere Feierlichkeiten mit unseren Schülerinnen und Schülern.

Zum Abschied überreichten die Schüler*innen selbstgebastelte Osterkörbchen, welche die Bewohner*innen gerne mit nach Hause nahmen.

„Laufen und anderen helfen“

„Laufen und anderen helfen“ ist das Motto unter dem Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschule im Berufsfeld Sozial- und Gesundheitswesen, Sozialassistent*in laufen. Die Schüler hatten zuvor eigenständig Sponsoren für ihr Projekt gewinnen können. Durch die vielen in der Sporthalle unserer Schule gelaufene Runden kamen am 11.04.2019 entsprechend viele Spenden zusammen. Der Sponsorenlauf ermöglichte es, Spenden für das KinderPalliativNetzwerk Essen und den PATOIPA e.V. - Hilfe für Kinder und Waisen in den Slums u.a. von Nairobi zu akquirieren.


Folgende Klassen konnten folgende Spendensummen sammeln und erlaufen:

  • BFSA171: 60,50€
  • BFSA181: 828,00€
  • BFSA182: 111,50€


Die Top 5 Spender sind:

  1. Jörg Kalbe | Klassenlehrer BFSA181 | 514,00 €
  2. Brandon Kierstein | Klasse BFSA181 | 53,00 €
  3. Öznur S | Klasse BFSA181 | 43,00 €
  4. Michelle M. Okonek | Klasse | BFSA182 | 42,50€
  5. Merve und Malik | Klasse BFSA181 | 41;00 €

 

 

Die Sozialassistentinnen und Sozialassistenten in Ausbildung schafften es, gemeinsam eine Gesamtspendensumme von 1000€ zu realisieren. Diese Summe wird Mitte September jeweils zur Hälfte an das KinderPalliativNetzwerk Essen und PATOIPA e.V. überwiesen.


Ein ganz herzlicher Dank geht an alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Events sowie an die Sporthelferinnen und Sporthelfern des BiB, die diese Veranstaltung erst ermöglichten.


Mit sportlichen Gruß


Jörg Kalbe

Sporthelfer am BiB

Insgesamt 9 Absolventinnen und Absolventen überreichte 2019 der Ausbildungsleiter Herr Kalbe am BiB das Zertifikat „Sporthelfer/innen“.

diese Schülerinnen und Schüler werden zukünftig eigene Sportarbeitsgemeinschaften an ihrer Schule, dem BiB, initiieren und bei Sportveranstaltungen den Lehrkörpern hilfreich zur Seite stehen. Zum Erwerb des Zertifikates haben die Schüler*innen über einen Zeitraum von 60 Unterrichtseinheiten theoretische und praktische Kenntnisse aus den Bereichen Sport und Bewegung und Didaktik/Methodik erworben. Als Sporthelfer haben sie eine Vorstufe zum Übungsleiter erworben. Damit dürfen Sie unter anderem in der Schule selbstständig Sport-AGs leiten.


Die beste Voraussetzung, sich aktiv ins sportliche Ehrenamt einzubringen.

Der Sportlehrer Herr Kalbe unterstützt durch sein Engagement diese Maßnahme aktiv, damit engagierte junge Menschen wiederum andere dabei unterstützten können, aktiv zu sein.
 

Herzlichen Glückwunsch!

Body Guard - Bewegung und Gesundheit

Fachoberschule für Sozial- und Gesundheitswesen: Der Einfluss von Bewegung auf gesunde sowie kranke Menschen.

Zwei Klassen der Jahrgangsstufe 11 besuchen einen außerschulischen Lernort der medizinischen Diagnostik. Das Ausprobieren und Erleben von Leistungsdiagnostik werden die Probanden der beiden Klassen gut und lange in Erinnerung behalten. Aktiv nahmen sie an den Diagnostiken Fahrrad-, Laufband- und Spiroergometrie, Laktatdiagnostik, Ruheumsatzbestimmung, Analyse der Körperzusammensetzung und Sporttauglichkeit teil.

Außerschulische Lernorte ermöglichen die aktive Auseinandersetzung mit Lerninhalten, dort wo sie bearbeitet werden. 40 Schülerinnen und Schüler konnten am Zentrum für Sportmedizin, Training und Leistungsdiagnostik des Contilia- Herz und Gefäßzentrums Lerninhalte anschauen, entdecken, erfahren und erlernen.

Danke für das Engagement an Frau Markus und für die Bereitschaft der Contilia Gruppe.

 

EUROPA 2019 - Wir wählen!

In Vorbereitung auf die Europawahl setzen sich Schüler*innen des BiB mit gelebter Demokratie auseinander.

Ziel des Politischen Forums Ruhr e.V. ist es, die demokratische Gesprächskultur und Begegnungen, auch über Parteigrenzen hinweg, zu fördern. Das Carl-Human-Gymnasium und das Berufskolleg im Bildungspark nehmen regelmäßig daran teil und leben Demokratie im Dialog. Die abendlichen Veranstaltungen sind für die Schüler*innen freiwillig, umso erfreulicher, dass sie regelmäßig teilnehmen.

Vor der Europawahl war das Interesse besonders hoch.

We did it! TOEFL Sprachprüfung am BiB SJ 2018/19

40 Schüler*innen und Schüler erwerben das TOEFL ITP Sprachzertifikat am BiB. Somit erbringen sie einen international anerkannten Nachweis über ihre Sprachkenntnisse in der englischen Sprache und stellen sich für ihre zukünftige Bildungskarriere noch breiter auf.

Der TOEFL Sprachtest Englisch ist international anerkannt. Viele Universitäten englischsprachiger Länder fordern ihn als Sprachnachweis und machen ihn größtenteils zur Zulassungsvoraussetzung für nicht Muttersprachler (Englisch). Damit ist er für die Schüler*innen des Beruflichen Gymnasiums mit Studienwunsch die beste Voraussetzung, um internationale Erfahrungen zu sammeln, wie durch Auslandssemester oder einen englischsprachigen Studiengang, z. B. in den Niederlanden.

Der Test konnte, dank der Fortbildung zum Testleiter durch drei Englischlehrer*innen, für unsere Schüler*innen höchst komfortabel in der Schule abgenommen werden. Nach entsprechender Vorbereitungsphase nahmen 40 Schüler*innen mit Erfolg teil.

Der Go4Goal Wettbewerb ermöglicht es, den oftmals recht teuer angebotenen Test gegen eine geringe Prüfgebühr ablegen zu können. Die Zeichen für 2019 stehen sehr gut, dass am BiB eine weitere Sprachprüfung im Rahmen des Wettbewerbes stattfinden wird.

Gratulation allen Teilnehmenden!

Dank allen Mitwirkenden!

Nicht-Raucher Projekt

Das Thema Rauchen ist auch im Berufskolleg im Bildungspark hochaktuell. Zur Zeit sind ca. 30% der Schüler*innen in verschiedenen Formen von der Nikotinsucht betroffen. Deshalb haben sich Schüler*innen innerhalb eines Nichtraucher-Projektes mit dem Thema "Nikotinsucht - Rauchverhalten von Schüler*innen in einem Berufskolleg“ beschäftigt und mit professioneller Hilfe einen Film gedreht.

In diesem werden unter anderem die Prävention, gesundheitliche Gefahren und der problematische Nikotinentzug thematisiert. Diskutiert werden dabei Shishas, die E- Zigarette und die normale Zigarette. Das Thema passt dabei gut in das Schulprofil des BiB, da hier unter anderem verschiedene Bildungsgänge zum Thema Gesundheit angeboten werden.
 

BIB Summer School 2017

In den Sommerferien 2017 startete das BIB als eine der ersten NRW-Schulen mit einem Pilot-Projekt: Die „Sommer-Akademie“ öffnete drei Wochen lang ihre Tore für 35 engagierte jugendliche Flüchtlinge aus internationalen Förderklassen, die in niveaudifferenzierten DaZ-Intensivkursen ihre Sprachkenntnisse verbessern und sich auf den Berufseinstieg oder den Übergang in die Regelklasse eines Berufskollegs vorbereiten wollten.

Termine

Datum
Veranstaltung
Veranstaltung
18.06.2020
Zeugnisausgabe Abschlussklassen der Fachoberschule
Veranstaltung
19.06.2020
Zeugnisausgabe Abschlussklassen der Fachschule
Veranstaltung
19.06.2020
Zeugnisausgabe Abschlussklassen der Berufsfachschule
Veranstaltung
26.06.2020
Zeugnisausgabe aller Klassen
Veranstaltung
29.06.2020
Erster Ferientag ;-)
Veranstaltung
12.08.2020
Erster Schultag